Wir werfen hier in der Saliho School gerne immer mal wieder einen Blick auf den Maya-Kalender, wenn es um unsere Planungen geht, weil dort sehr viel darüber zu finden ist, wann aus energetischer Sicht z.B. gute Tage für wichtige Unernehmungen sind, oder welche Tage man besser ruhen und entspannen sollte.

Die Maya bezeichneten sich selbst als „Meister der Zeit“ und schöpften viel Kraft aus der Verbindung mit den 4 Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser, die den Himmelsrichtungen zugeordnet waren. Sie hatten große Achtung vor allen Dingen aus der Überzeugung heraus, dass Alles und Jeder miteinander verbunden ist. Kosmische Zusammenhänge zeigten sich für sie unter anderem in Form von Schwingungsfrequenzen, die sogar mit einem wesentlichen Teil unseres Genmaterials verknüpft sind. Ein weiteres Argument dafür, uns ernsthaft als Abbild des Kosmos zu betrachten….

mayasiegel_13Am 26. April 2017 ist ein solcher wichtiger Tag, um Neues zu beginnen, Neues zu wagen und ganz bewusst die selbst gesteckten Grenzen zu überschreiten. Der Tag steht laut Maya-Kalender unter dem Zeichen des roten Himmelswanderers und fordert dazu auf, Mut zu haben für ein kleines Abenteuer zwischendurch, um neue Kraft freizusetzen. Zusätzlich ist morgen ein Tag des Neumondes - es stehen also wirklich alle Zeichen auf Neubeginn.

Wir wollen Euch dabei unterstützen, Euch aufzuraffen und einen neuen Weg einzuschlagen - einen neuen Weg zurück zu Euch selbst an der Seite Eurer Pferde. Deswegen gibt es folgende Rabatt-Aktion:

Vom 26. April bis einschließlich 1. Mai 2017, solange die „Neubeginnphase“ anhält, gibt es bei uns 15% Rabatt auf alle Angebote (ausgenommen sind unsere Workshops und Auswärtseinzelcoachings).

Das Angebot gilt für alle Neuanmeldungen, rückwirkend wird der Rabatt nicht erteilt.

img_0581Unser Soziales Projekt "Arbeit statt Bezahlung" kann dieses Jahr leider nicht stattfinden. Stattdessen vergeben wir an finanziell schwächer gestellte Interessenten, die gerne chi horsing lernen möchten,  20 kostenfreie Zugänge zu unseren Onlineseminaren im Paket: "Onlineseminar Grundwissen" und "Onlineseminar Aufbauwissen" (ab März 2017 erhältlich).

Mehr Infos dazu hier!

Letzten Monat waren wir in Island für Filmaufnahmen: Alexandras langjährigem Traum folgend, endlich einmal in eine wild lebende Pferdeherde zu gehen und zu sehen, wie weit sie sich tatsächlich dank ihres jahrelang erlernten Wissens über Pferdesprache integrieren kann.

Wir bekamen die Erlaubnis, eine ca. 40-köpfige, frei lebende Herde auf dem Kirkjufell, einem Berg auf der Halbinsel Snaefellsnes zu besuchen, uns an diese heranzutasten und dort auch zu filmen.

Die Rangerin vor Ort warnte aber davor, dass die Stuten auch angreifen würden, weil sie Fohlen hätten und auch wissen, dass der Mensch ihr Feind ist, weil die Herden einmal pro Jahr in Gatter getrieben werden, um dort geimpft und entwurmt zu werden.

Anfangs war es auch tatsächlich nicht so einfach, da die Stuten Alex wirklich auf Mark und Knochen untersuchten. Sie checkten auf jedem Meter, den sie sich in der Herde bewegte, jede ihrer Gesten und überprüften sie und forderten Antworten auf ihre gestellten Fragen. Mit dem Wissen über verschiedene Positionen und Richtungsveränderungen beim Gehen konnte Alexandra mit den Pferden auf friedlichste Weise kommunizieren. Es war wundervoll mit zu erleben, wie rein und sensibel diese Pferde auf alles reagierten! Die Kommunikation fiel so viel leichter, als es mit den domestizierten Pferden der Fall ist. Unsere Pferde hier sind bereits so naturentfremdet, dass es so viel mehr Energieaufwand braucht, um sie in dem abgestumpften Grundzustand, in dem wir alle hier leben, abzuholen und zu erreichen.

Die Leitstute der isländischen Herde hat Alexandra nach einer Stunde ihre ca. zweieinhalbjährige, bereits top ausgebildete Tochter an die Seite gestellt, die sie dann den gesamten Tag durch die ganze Herde begleitet hat und auf sie aufpasste.

Die genauen Details über diesen super Ausflug wird es dann nächstes Jahr in einem Dokumentarfilm zu sehen geben.

Ein kurzes Handy-Video Wildpferdeabenteuer findet Ihr auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/sandrakoenig.salihoschool/

Die große Erkenntnis nach diesem einmaligen Erlebnis war auf jeden Fall, dass in der Saliho School den Menschen mit chi horsing TATSÄCHLICH auf natürlichster Ebene die Pferdesprache vermittelt wird!

Liebe Schüler, Freunde und Interessenten,

endlich hat die Sahilo School ein neues und größeres Zuhause gefunden:

ab Februar 2016 finden Sie mich, mein Team und meine Pferde im Westen von München, direkt in Puchheim (Puchheim/Ort)!

Zusätzlich zum bisherigen umfangreichen Seminarangebot habe ich dort endlich die Möglichkeit, Schüler auch für 12 Monate zur Intensivausbildung aufzunehmen.

Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden - weitere Infos und Fotos zu unserem Umzug bald auch in unserem Blog!

Herzlich - Sandra